“Hallo Amir, mein mittlerweile Verlobter und ich wollen nächstes Jahr im September heiraten. Unser größter Wunsch ist es, dich als Fotograf dabei zu haben. Hast du im September an Samstagen schon Termine ? Danke für deine Antwort. Glg Kitty (die Fotos von Ingrid und Fred sind einfach unglaublich schön geworden)”

So begann eine wundervolle Geschichte.

Für einen Hochzeitsfotografen ist das der beste Beginn einer schönen Zusammenarbeit. Das Brautpaar hat mich schon erlebt, kennt meine Arbeit und möchte mich unbedingt als Hochzeitsfotografen haben. Nicht nur, dass es Balsam für die Seele eines Künstlers ist begehrt zu sein, es ist die beständigste Bestätigung meine Arbeit gut gemacht zu haben.

Letzten Samstag war es endlich so weit, der ersehnte Hochzeitstag stand vor der Tür. Nach einigen Wochen brütender Hitze erwartete uns leider ein verregneter und kühler Tag.

Bei der Hundsmarktmühle gab es genug überdachte Plätze wo sich das Brautpaar und Gäste unterstellen konnten.

Das spannendere war das Wetter auf der Zistelalm. Als wir am Nachmittag dort angekommen sind war es schon sehr düster, verregnet und extrem nebelig. Eigentlich sehr ungastliche Bedingungen um Hochzeitsfotos zu fotografieren. Das Sonnenuntergang Paarshooting war schon abgeschrieben, aber ich wollte unbedingt noch raus und weitere Paarfotos machen, mit einer leisen Vorahnung. Letztendlich wurden wir mit umwerfenden, märchenhaften Fotos im Nebel belohnt.

Hochzeit - Kitty und Phillip - Hundsmarktmühle